Theaterfotografie bei einer Vorstellung der Clowns Kaspar & Gaya

Vor einiger Zeit habe ich die Aufführung im Theater Sapperlot in Lorsch des Clownsduos Kaspar & Gaya fotografisch begleitet. Die Theaterfotografie ist für mich eine tolle Sache, da ich schon von klein auf durch den Beruf meiner Eltern immer viel Zeit in verschiedensten Theatersälen und Garderoben verbracht habe. Ich fühle mich also quasi im Theater und somit auch in der Theaterfotografie ein Stück weit zuhause. Deshalb machen mir auch die Projekte im Kunst- und Kulturbereich immer viel Spaß, da ich den Umgang mit den Veranstaltern und den Künstlern selbst sehr schätze und mich sehr wohl dabei fühle. Dieser Bereich ist ja dazu sehr weit gefächert, viele sagen: „Ach die Theaterfotografie … das ist doch immer das selber!“ Aber das ist es überhaupt nicht. Wenn man mit der Zeit schon viele verschiedene Sachen gesehen und erlebt hat, ist der Zauber im Theatersaal, im Fest- oder Zirkuszelt, der Open Air Bühne oder dem „simplen“ Straßentheater immer komplett unterschiedlich. Auch wenn man die Vorstellung eines Künstlers an unterschiedlichen Veranstaltungen fotografisch begleitet, merkt man, dass durch ein anderes Publikum automatisch eine ganz andere Atmosphäre aufkommt.

„Jede Vorstellung ist einzigartig und diese einzigartigen Momente für ewig mit der Kamera festzuhalten, ist für mich etwas ganz besonderes.“

Hier geht es zu den Theaterfotos

 

Theaterreportage oder Theaterfotografie für Werbezwecke

Nicht nur die Momente auf der Bühne sind die besonderen. Der Zauber fängt schon in der Garderobe an. Gerne begleite ich auch die Künstler schon vor ihrem Auftritt und halte die Atmosphäre in der Garderobe beim Schminken, Umziehen und Vorbereiten fest. Solche Reportagenfotos oder auch Making-of-Fotos geben den Künstlerwebseiten oder Künstlerbroschüren ein ganz besonderes Theatergefühl.

Es zeigt quasi die Verwandlung aus einer Zivilperson in eine Person des öffentlichen Lebens.

Sie geben dem Betrachter einen besonderen Einblick hinter die Kulissen der Vorstellung und hinter die Maske des Schauspielers.

Hier geht es zu den Reportagenbildern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.