Das solltest Du bei Deinem Facebook Marketing berücksichtigen

Im Facebook Marketing gibt es drei grundlegende Themen, mit denen Du Dich beschäftigen und mit in Deine Facebook Strategie einfließen lassen solltest. Das sind …

  • die Facebook Gruppen,
  • die Facebook Fanpages und
  • die Facebook Werbeanzeigen.

Das bringen Dir Facebook Gruppen

Mit Hilfe von Facebook Gruppen kannst Du Deinen Expertenstatus festigen indem Du darin Hilfestellungen und Antworten auf Fragen Deiner Interessengemeinschaft gibst. Dadurch bekommst Du ein genaueres Bild davon, wo die Probleme und Schwächen Deiner Kunden liegen, bei was sie Hilfe und Unterstützung benötigen. Mit diesem Wissen hast Du die Möglichkeit neue Produkte zu entwickeln die genau auf die Bedürfnisse Deiner Interessenten passen und somit mit hoher Wahrscheinlichkeit zu hohen wirtschaftlichen Erfolgen führen werden.

Durch eine aktiv betriebene Facebook Gruppe machst Du Dich für Deine Community greifbar und bietest eine kompetente Anlaufstelle zu einem bestimmten Interessenbereiche, gewinnst an Vertrauen und bietest Deinen Gruppenmitgliedern Mehrwert.

Zusammengefasst bedeutet das, dass eine Facebook Gruppe ein gutes Medium ist um Deine Zielgruppe/Deine Community besser kennen zu lernen, ihr Vertrauen zu gewinnen und sie langfristig vom Interessenten in einen Käufer zu verwandeln.

Die Fanpage ist Dein Aushängeschild im Facebook Marketing

Deine Interessenten begegnen Dir als erstes auf Deiner Facebook Fanpage. Das Ziel Deiner Fanpage ist also Deiner Community unterhaltende-, informierende- und hilfreiche Postings sowie Einblicke in Dein Unternehmen zu bieten. Durch regelmäßiges Posten bleibst Du bei Deinen Followern präsent wodurch Du die Chance erhöhst, dass Dein Interessent als erstes an Dich denkt wenn er in eine Situation kommt in der er Unterstützung aus Deiner Branche benötigt.

Durch Werbeanzeigen mehr Facebook User erreichen

Facebook Werbeanzeigen ermöglichen Dir eine gezielte Zielgruppenansprache über Deine Follower/Deine Fans hinaus. Deine Facebook Werbeanzeigen werden allen Facebook Usern ausgespielt die in die von Dir angegebene Zielgruppe passen. Dabei wird deren Nutzerverhalten, Likes, Standort, Interessen etc. berücksichtigt.

Auf den ersten Blick sieht das Thema „Facebook Werbeanzeigen“ recht simple aus, allerdings gehört zu einer erfolgreichen Anzeigenschaltung eine Menge Erfahrungen und Know How, daher solltest Du strategisch vorgehen und vor allem am Anfang mit monatlich festem Budget arbeiten.

Um im Facebook Marketing Fuß fassen zu können benötigst Du einiges an Geduld, Durchhaltevermögen und Leidenschaft. Du solltest Gefallen am regelmäßigen Posten finden und das Posten an sich sollte Dir Spaß machen. Denn grade bei kurzen Texten und spontanen Schnappschüssen wird dem Betrachter auffallen ob der Beitrag mit Leichtigkeit erstellt wurde oder nicht. Nur wenn Du es schaffst eine gewisse Leichtigkeit und Spontanität mit ein zu bringen wird Dein Follower langfristig Gefallen an Deinen Beiträgen finden.

Sollte Dir das Posten auch noch nach einigen Wochen/Monaten ausprobieren keinen Spaß machen und nicht leicht von der Hand gehen, empfehlen wir Dir Dein Facebook Marketing in externe Hände zu geben und jemanden (wie z.B. uns) dafür zu beauftragen langfristig Deine Social Media Kanäle zu betreuen.

Erstelle Dir Deine Facebook-Strategie

Zu Beginn solltest Du Dir einen grundlegenden Plan machen, was Du mit Hilfe von Facebook Marketing erreichen möchtest. Dazu stelle Dir folgende Fragen:

  • Willst Du Deine Community mit Deinem Kanal unterhalten?
  • Willst Du sie über Deine Branche informieren?
  • Willst Du ihnen Mehrwert bietende Tipps und Tricks an die Hand geben?
  • Willst Du direkte Verkäufe generieren?

Versuche Dich im ersten Schritt auf maximal 2-3 Ziele festzulegen da es nicht zielführend ist, sich auf mehrere Ziele gleichzeitig zu konzentrieren. Am besten ist, auf ein einziges Ziel zu setzen und verschiedene Maßnahmen zu ergreifen um darauf hin zu arbeiten.

Kenne Deine Facebook-Marketing-Ziele!

Du kannst Deine Ziele auch von Zeit zu Zeit verändern. Beispielsweise könntest Du Dich im ersten halben Jahr darauf fokussieren durch Unternehmenseinblicke und Referenzen das Vertrauen Deiner Interessenten zu gewinnen und in der nächsten Jahreshälfte wertvollen und hilfreichen Content zu liefern um Deinen Followern zu zeigen, dass es sich lohnt Deinen Inhalten zu folgen. Im nächsten Jahr könntest Du versuchen die E-Mail Adressen Deiner Follower einzusammeln um ihnen per E-Mail Marketing mehr Informationen zu Deinen Produkten und/oder Dienstleistungen zu geben um dann im Nachgang außerhalb von Facebook Kaufabschlüsse zu generieren. Dies bedeutet:

Der erste Schritt wäre erstmal Follower für Dich zu gewinnen, diese zu Interessenten zu machen um sie dann im nächsten Schritt in Käufer zu konvertieren.

Kenne Deine Zielgruppe

Um Inhalte produzieren zu können, die interessant für Deine Zielgruppe sind, damit sie mit diesen interagieren, solltest Du ein genaues Bild Deiner Zielgruppe haben. Mit Hilfe von Facebook Insights hast Du die Möglichkeit eine wichtige Merkmale Deiner Zielgruppe herauszufinden und bei Deiner Targetierung zu berücksichtigen. Dazu zählen z.B. Geschlecht, Alter, Beziehungsstatus, Wohnort, Bildungsstand etc..

Jeder einzelne Deiner Beiträge sollte zu Deiner Zielerreichung beitragen. Prüfe also jedes Mal bevor Du den Button „Beitrag teilen“ drückst, ob dieser Beitrag tatsächlich allen von Dir definierten Anforderungen entspricht. Dazu gehören:

  • Bildsprache
  • Bildqualität
  • Textliche Kundenanspreche
  • Mehrwert des Beitrages
  • etc.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Beitragsplanung

Jedem unserer Neukunden erklären wir immer und immer wieder, dass das A und O beim Facebook Marketing das regelmäßige Posten ist. Damit dieses gewährleistet werden kann ist eine Content- bzw. Facebook-Strategie unerlässlich. Nur wer seine Ziele kennt, kann diese auch erreichen und somit ein erfolgreiches Facebook Marketing betreiben.

Wenn Deine Facebook Strategie steht, wird Dir die langfristig Beitragsplanung deutlich leichter fallen da Du weißt worauf es bei Deinen Beiträgen ankommt. Wir empfehlen Dir Deine Beiträge immer mindestens eine Woche im Voraus zu planen. So nimmst Du Dir selbst den Druck Dir  „jetzt“ noch „schnell“ einen „super Beitrag“ ausdenken zu müssen um Deine definierte Beitragsanzahl für die Woche einzuhalten.

Außerdem hast Du so die Möglichkeit jeden Deiner Beiträge noch mal gegen zu checken, ob dieser auch wirklich die richtige Botschaft an Deine Community beinhaltet.

Du willst erstmal versuchen Dein Facebook Marketing aus eigener Kraft zum laufen zu bringen?

Dann haben wir folgende Produkte zur Unterstützung für Dich:

  • Unsere Marketing-Mappe – Diese enthält verschiede Leitfäden zur Entwicklung Deiner generellen/übergreifenden Marketingstrategie.
  • Unseren Redaktionsplan – Dieser unterstützt Dich bei der Themen- und Inhaltsfindung Deiner Beiträge und bietet Dir ein Kalendarium mit allen eingetragenen normalen und absurden Feiertagen. Dies wird Dir bei der langfristigen Beitragsplanung eine große Hilfe sein.
  • Unsere Posting-Pakete – Diese geben Dir, vor allem zu Beginn eine gute Grundlage um regelmäßig neue Beiträge veröffentlichen zu können und einen ausgewogenen Content Mix einzuhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.