Bilder bei Instagram über den Browser hochladen

Schon seit langem kannst du Dein, oder das Profil anderer Personen und Unternehmen, über Deinen Browser aufrufen und deren Bilder anschauen, liken und kommentieren. Was jedoch bis vor kurzem nicht ging, ist das Hochladen der Bilder in Instagram über den Browser. Dies funktionierte bisher nur über die App von Instagram.

Hat das umständliche Hin- und Herschieben der Bilder vom einen zum anderen Gerät nun ein Ende?

Wenn man Bilder in Instagram hochladen möchte, welche nicht mit dem Smartphone, sondern mit der Kamera entstanden sind, ist dies recht umständlich. Entweder Du hast eine Wifi-fähige Kamera und kannst die Bilder direkt auf das Smartphone ziehen, wenn Du diese jedoch vorher noch in Photoshop bearbeiten möchtest, musst Du Dir die Bilder erst auf Deinen Rechner ziehen, bearbeiten, exportieren und legst sie dann entweder in einen Cloud-Speicher, auf welchen man vom Smartphone zugreifen kann oder sendest Dir die Bilder per App, Bluetooth, Mail oder sonstiges auf Dein Smartphone, um sie dort dann in Instagram posten zu können.

Aus dem Leben gegriffene Bilder durch das Aufnehmen der Bilder mit dem Smartphone

Instagram lebt wie Snapchat von der App-Nutzung, dies schafft einen ganz anderen Content als beispielsweise Facebook. Wobei mittlerweile auch auf Facebook die meisten Bilder von unterwegs, welche aus dem Leben gegriffen sind, direkt über das Smartphone gepostet werden. Außer Unternehmen, diese posten hauptsächlich im Grafikprogramm erstellte Grafiken, welche beispielsweise Angebote abbilden, und posten diese dann direkt vom Computer.

Es fehlen zu viele Funktionen beim Posten über den Browser

Zwar ermöglicht Instagram jetzt den Upload Deiner Bilder über den Browser, was durchaus für Agenturen und Unternehmen sinnvoll ist, jedoch fehlen dabei noch einige (für mich wichtige) Funktionen. Darunter z. B. der Video-Upload, die Story- und Filterfunktion. Generell muss ich sagen, dass die Bedienung am Desktop nicht wahnsinnig komfortabel ist, da der Upload im Browser nur in mobiler Ansicht möglich ist.

Was ist die mobile Browser-Ansicht?

In die mobile Browser-Ansicht kommst Du über zwei Wege:

  1. Du öffnest den Browser wie z. B. Chrome auf Deinem mobilen Endgerät wie Smartphone oder Tablet.
  2. Du wechselst im Browser in den „responsive Mode“. Dies funktioniert in Chrome über: Anzeigen > Entwickler > Entwicklertools. Hier findest Du dann links ein Icon, um in den „responsive Mode“ zu wechseln.

Jetzt fragst Du Dich wahrscheinlich: „Wieso sollte jemand auf dem Smartphone Bilder über den Browser bei Instagram hochladen!?“

Das liegt ganz einfach daran, dass es zum einen nicht für alle Smartphones eine entsprechende App gibt, für Windows-Phones zum Beispiel. Und zum anderen, dass Instagram recht viel Speicherplatz durch das Caching von Bildern und Videos benötigt. Das können auch schnell mal ca. 500 MB sein und dies ist dann für eine App recht viel auf beispielsweise einem iPhone mit 16 GB Speicherplatz.

Instagram auf dem iPad/Tablet

Auch gibt es keine passende App für das iPad. Man hat nur die Möglichkeit, sich die Smartphone App zu installieren. Jedoch sieht diese auf dem Tablet wirklich bescheiden aus. Ich selbst nutze das iPas Pro mit 12,9″, was komplett ungeeignet ist, um die Instagram-Smartphone App zu nutzen. Jedoch hatte ich bisher keine andere Möglichkeit. Über die Erneuerung, die Bilder auch in der mobilen Browser-Ansicht hochladen zu können, habe ich mich also sehr gefreut, da dies für mich eine deutlich komfortablere Lösung ist. Allerdings werde ich dies kaum nutzen, da ich doch immer gerne auch die Filter von Instagram nutze bevor ich ein Bild poste.

Wie Du Fotos in Instagram über den Desktop-Browser hochlädst:

  1. Du gehst in deinem Browser, wie oben beschrieben, in den Entwicklermodus
  2. und klickst auf den Button, um in den „responsive Mode“ zu gelangen.
  3. Jetzt kannst Du oben in der Leiste zwischen den verschiedenen mobilen Endgeräten auswählen. Hier empfehle ich Dir ein Endgerät mit einem einigermaßen großen Bildschirm auszuwählen und sich diesen im Querformat anzeigen zu lassen. Dadurch gewinnst Du die größte Ansicht. (Dies funktioniert über das Icon neben dem „responsive Mode“-Button).
  4. Nun bekommst Du am unteren Bildschirmrand das bekannte Kamerasymbol für den Daten-Upload in Instagram angezeigt.
  5. Nach dem Klick auf das Symbol öffnet sich das Fenster um das Bild auszuwählen, welches Du posten möchtest.
18. Mai 2017   Facebook, Marketing, Social Media

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.